Kontinuierliche Prüfungen gewährleisten die Qualitätskontrolle

Um die Qualität unserer Arbeit garantieren zu können, muss diese messbar definiert und schriftlich dokumentiert werden. Dazu unterziehen wir jedes von uns bearbeitete Material über die ganze Länge und in Abständen von jeweils lediglich zehn Millimetern eingehenden Prüfungen bezüglich Durchmesser und Toleranz. Auf dieser Basis können wir sämtliche Werkstücke gemäss standardisierter Qualitätsmerkmale einsortieren und an unsere Kunden weitergeben.

Durchmesser: 

Längen: 

Toleranzen:               

Oberfläche:    

Geradeheit:    

2 bis 40 mm

bis 4000 mm

Prüfungen & Kontrolle

Die erfahrenen Evos-Experten wissen längst: Bei hochbeanspruchten Bauteilen genügt eine Sichtkontrolle nicht mehr. Aus diesem Grund kommt eine hochsensible Wirbelstromprüfung zum Einsatz, um sowohl anfängliche als auch bestehende Risse klar zu detektieren. Es handelt sich um ein elektrisches Verfahren zur zerstörungsfreien Materialkontrolle, das verschiedene Prüfungen elektrisch leitender Werkstoffe ermöglicht. Dazu wird durch eine Spule ein wechselndes Magnetfeld erzeugt, das im zu untersuchenden Material Wirbelströme auslöst, deren Dichte durch einen enthaltenen Sensor gemessen wird.

Die Rissprüfung deckt auch verborgene Schäden auf

Die Wirbelstromprüfung nutzt den Effekt, dass Verunreinigungen und Beschädigungen in elektrisch leitfähigem Material zumeist auch eine andere elektrische Leitfähigkeit beziehungsweise Permeabilität als der umgebende und einwandfreie Werkstoff aufweisen. Das ist vor allem bei einer gezielten Rissprüfung von Vorteil. Dabei wird der Sensor über oder durch das zu prüfende Objekt bewegt. Ist das Material unbeschädigt, bleibt auch dessen elektrischer Widerstand homogen, und die Wirbelströme fliessen gleichmässig im Material. Hat das Prüfteil beispielsweise einen Haarriss, um den der Strom herumlaufen muss, so wird die elektrische Stromdichte dort geringer sein als in der Umgebung. Bei Fremdeinschlüssen, deren spezifischer Widerstand kleiner ist als jener des Umfelds, verhält es sich genau andersherum.

Unsere Messanlagen unterliegen selbst kontinuierlich sorgfältigen Prüfungen

Nicht nur die von Evos bearbeiteten Metallbauteile werden anhand unserer modernsten Messanlagen kontinuierlich auf ihre Qualität geprüft. Für uns ist es selbstverständlich, auch diese Anlagen beständig auf ihre Funktion zu testen und die Messverfahren entsprechend neuester Innovationen weiter zu verbessern. Nur durch solche mehrdimensionalen Prüfungen werden wir unserem Anspruch gerecht, den Kunden jederzeit die bestmögliche Qualität zu liefern und dies auch einwandfrei dokumentieren zu können.